P
Unterstufe
Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum Förderschwerpunkt Lernen (SBBZ)

Unterstufe

Wir haben zwei Unterstufenklassen, die nach der Montessori-Pädagogik arbeiten. Jahrgangsmischung (Kl.1-3), Freiarbeit und eine ansprechende Lernumgebung gehören zu den tragende Pfeilern dieser Pädagogik.

Jahrgangsmischung:

In der Klasse befinden sich Kinder aus drei Klassen. In der Jahrgangsmischung weicht der Konkurrenzdruck, der innerhalb einer Jahrgangsklasse entstehen kann, auf. Jede Altersstufe kann voneinander lernen. Die jüngeren Kinder lernen häufig durch Beobachtung, sie arbeiten mit den älteren Schülerinnen und Schülern und werden so in ihrem Lernprozess angeregt. Die älteren SchülerInnen hingegen können mit den jüngeren wichtige Lernbereichte wenn nötig wiederholen und sich so weiterentwickeln. Unseren Kindern, die häufig ein sehr geringes Selbstwertbefühl besitzen, tut es gut sich selbst als Könner zu erleben und anderen helfen zu können.

 

Vorbereitete Umgebung:

Das Klassenzimmer ist mit den wesentlichen Montessori-Materialien ausgestattet. Zusätzlich gibt es noch zahlreiche Lernmaterialien und Bücher, die den Kindern zur Verfügung stehen. Alle Materialien sind der Entwicklung des Kindes angepasst, fordern ihr Neugierverhalten heraus und sollen das Kind dazu anregen sich mit einem Thema auseinander zu setzen. Das Kind wird als ein aktiv lernendes Wesen verstanden, denn nur mit Interesse und Neugier und aus innerem Antrieb Erlerntes bleibt im Gedächtnis haften.   

 

 

Freiarbeit:

Die Kinder arbeiten jeden Tag in den ersten beiden Unterrichtsstunden nach ihren individuellen Fähigkeiten und Interessen. Hierbei können sie sich einen Lernpartner suchen. Somit wird ein freies soziales Miteinander ermöglicht und erlernt. Sehr wichtigt ist uns die freie Wahl der Arbeit. In der Freiarbeit wird vorwiegend zu den Fächern Mathematik und Deutsch gearbeitet. Häufig brauchen Kinder noch Unterstützung im Entscheidungsprozess oder beim Verweilen bei einer Arbeit. Gerade dieses Bleiben an einer Arbeit ist ein wichtiges Ziel der Unterstufe. Wichtige Aufgaben der Lehrerin bei der Freiarbeit sind es für eine ruhige Arbeitsatmosphäre zu sorgen, die Kinder zu beobachten und helfend beizustehen.

 

 

Handlungsbezogene Arbeit:

Wir sind bemüht die Unterrichtsthemen über das Handeln zu vermitteln. Das bedeutet, dass die Kinder Lebensräume außerhalb der Schule erleben, experementieren und viele Dinge durch das eigene Tun erlernen.

 

 

Elternarbeit:

Uns Lehrerinnen ist es wichtig, einen guten Austausch mit den Eltern zu pflegen. Denn nur Eltern und die Schule gemeinsam können den Kindern die Hilfen bieten, die es für ihre Entwicklung braucht.